El Gouna Marathon: AIMS certified

El Gouna Marathon

Wettkampfreglement

1- Veranstalter der  Internationalen Marathons in El Gouna ist der Verein El Gouna Marathon in Zusammenarbeit mit FESK SWISS GmbH und El Gouna Management

2- Die Veranstaltung wird nach den aufgeführten Kategorien durchgeführt. Startberechtigt ist jeder, der angemeldet ist und das Startgeld bezahlt hat. Es gilt für den Marathon die Zeitlimite von 5 Stunden und 30 Minuten (Chip-Zeitmessung). LäuferInnen, die das Ziel nicht innerhalb von fünf Stunden und 30 Minuten erreichen, werden nicht klassiert.

3- Die Strecke wurde nach den Bestimmungen der Association of International Marathons and Road Races (AIMS) vermessen.

4- Die Zeitmessung erfolgt mittels Chip. Alle TeilnehmerInnen des Marathons erhalten mit der Startnummer einen vorcodierten Chip, der am Ziel abgegeben werden muss. Nicht zurückgegebene Chips werden mit CHF 100.—in Rechnung gestellt. Persönliche Chips können nicht eingesetzt werden!

5- Die Anordnungen des Streckendienstes sind strikte zu befolgen. Private Begleitungen von LäuferInnen mit Fahrrädern oder dergleichen sind nicht zugelassen. Abkürzungen und andere unerlaubte Hilfsmittel sind nicht gestattet. Über Disqualifikationen entscheidet die Technische Leitung des Organisationskomitees endgültig.

6- Sanitätsposten im Start-/Ziel-Bereich sowie entlang der Strecke sind organisiert.

7- Es sind genügend Verpflegungsstände eingerichtet. Die Verpflegung darf nicht von Privatpersonen abgegeben werden.

8- Die Anmeldung kann nur per Internet erfolgen.

9- Die TeilnehmerInnen nehmen auf eigenes Risiko und auf eigene Verantwortung am Marathon teil. Der Organisator übernimmt bei Unfällen oder Krankheiten keine Verantwortung.

10- Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer muss gegen Unfall versichert sein.

11- Die Startnummer ist nicht übertragbar.

12- Alle LäuferInnen, die das Ziel innerhalb der vorgegebenen Zeitlimite von 5 Stunden und 30 Minuten (Chip-Zeitmessung) erreichen, erhalten eine Medaille.

13- Die im Zusammenhang mit dem Marathon gemachten Fotos und Filmaufnahmen können ohne Vergütungsanspruch in TV, Internet, eigenen Werbemitteln, Magazinen und Büchern genutzt werden.

14- Die Rangliste wird vor Ort am Schluss der Veranstaltung und online (www.elgouna-marathon.com) publiziert.

15- Über die Auslegung von Reglementbestimmungen entscheidet der Veranstalter. Jede Teilnehmerin und jede Teilnehmer startet auf eigene Verantwortung und Gefahr.

16- Kann der Lauf wegen höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden oder kann eine Läuferin oder ein Läufer nicht starten (auch mit Arztzeugnis) besteht kein Anspruch auf die Rückerstattung des Startgeldes.

17- Dieses Reglement ist integraler Vertragsbestandteil zwischen Veranstalter und Teilnehmer.

18- Der Veranstalter behält sich vor, Läuferinnen und Läufer, die nach Ansicht der Rennärzte nicht in der Lage sind den Wettkampf ohne gesundheitliche Konsequenzen zu beenden, vom Rennen auszuschliessen.

19- Der Veranstalter behält sich vor die Veranstaltung zu annullieren. Es können keine Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden. Die Rückerstattung der vollen Anmeldungsgebühr wird nach Bekanntgabe der Annullierung vorgenommen.

20- Änderungen bleiben vorbehalten.

21- Gerichtsstand ist Luzern.